Schön, dass Sie da sind!

Ich freue mich sehr, dass Sie sich für mich und meine Arbeit interessieren.
Schauen Sie sich in Ruhe um!

AKTUELLES

Berlin 1922 – eine Stadt zwischen Vergnügen und Verbrechen. Folgen Sie Kommissar Gunther Hartmann und Kriminalassistentin Rosalie in die mondäne Welt des Stummfilms, in elegante Stadtvillen und ins verrufene Scheunenviertel. Tauchen Sie ein in elf spannende, reich illustrierte Geschichten mit viel Zeitkolorit, begegnen Sie skurrilen Typen wie Finten-Freddy oder der Wahrsagerin Madame Lafajette und schmunzeln Sie über Hartmanns und Menzels ständige Scharmützel.

“Frauen bei der Polizei”, murmelte Hartmann mit leerem Blick. “Wieder eine dieser neumodischen Ideen! Alles soll jetzt neu und anders werden, als hätte sich das Alte nicht bewährt! Als ob die Menschen klüger würden, nur weil sie ständig Neues erfinden.”
“Frauen sind nicht gerade eine neue Erfindung, Herr Kommissar”, wagte ich einzuwenden, doch er überhörte meine Bemerkung.
“Frauen neigen zu Unsachlichkeit, sie können Gefühl und Intellekt nicht scharf voneinander trennen. Das ist jedoch unerlässlich in unserem Beruf“, dozierte er weiter. „Um Verbrechen zu analysieren, erfordert es einen kühlen, analytischen Verstand und Kombinationsgabe, dazu natürlich gute Menschenkenntnis. Alles andere ist Humbug.“
“Die Daktyloskopie erscheint mir aber ein recht nützlicher Humbug zu sein“, entgegnete ich, und Hartmann schaute auf.
„Ich schätze es nicht, wenn man meine Gedankengänge unterbricht“, wies er mich scharf zurecht. „Was Sie von mir zu hören bekommen, das sollten Sie als Gewissheit nehmen, Fräulein Menzel. Merken Sie sich das.“ Er schwieg eine Weile, fragte dann jedoch in weit milderem Ton: „Sie halten die Fingerabdruckanalyse also für unverzichtbar?

—————————————————————————————

VORSCHAU:

erscheint am 1. September 2021
Ein Roman über die Widerstandskämpferin Gertrud “Mucki” Koch und ihre ungewöhnliche Familie. Eine spannende Geschichte über Mut, Kampfgeist und Courage.

“Gern.“ Mucki lächelt zuversichtlich, schaut sich aber noch einmal prüfend um. Geht hier irgendetwas vor, das ihr entgangen ist? Dieselben Grüppchen von jungen Leuten, dasselbe quirlige Hin und Her. Die schräg einfallenden Strahlen der sinkenden Sonne vermitteln der Szenerie eine ungewöhnliche Plastizität. Jedes Detail wird hervorgehoben, alles ist von Wichtigkeit. Als könnte dieses besondere Licht, das sich in wenigen Augenblicken verflüchtigen wird, die Energie dieser Jugend sichtbar machen, ihren Lebenshunger, der sie wie ein Leuchten umgibt. Ein Gleißen und Funkeln liegt in allem. Glühende Gesichter, sprühendes Lachen, schwebende Leichtigkeit. Dann fällt ein blauer Schatten über den Platz wie die Schwingen eines riesigen Vogels. Der besondere Moment ist vorbei.

Vorab-Video zum Buch >>

 

—————————————————————————————

Im Juni erscheint die komplett überarbeitete Neuauflage des beliebten Reiseführers. Hier mehr >>

—————————————————————————————

Michaela Küpper, Autorin.
Michaela Küpper DER KINDERZUG
Droemer: Roman, Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten
ISBN 978-3-426-28218-2, € 19,99  (D)/ € 20,60 (A)
Auch als Ebook erhältlich: ISBN 978-3-426-45416-9

“ … großartig geschildert … sehr genau recherchiert …
Margarete von Schwarzkopf, Domradio

nähere Infos hier >>

—————————————————————————————

Mit dabei und in bester Gesellschaft … Lesekreis-Expertin Kerstin Hämke empfiehlt exklusiv für das Bücher Magazin Lesefutter, das sich besonders auch für Literaturkreise eignet. Hier die druckfrische Juni-Ausgabe. Freue mich sehr!
BÜCHER MAGAZIN >>

 “KALTENBRUCH” JETZT ALS TASCHENBUCH!

Taschenbuch, Droemer TB
01.04.2019, 368 S.

ISBN: 978-3-426-30640-6
Diese Ausgabe ist lieferbar € 9,99

E-Book (€17,99)
Hardcover (€19,99)

“Kaltenbruch“, eine Zeitreise in die 50er Jahre

„Spannend bis zur letzten Seite und von hoher literarischer Qualität, die auf einen weiteren Roman dieser Autorin hoffen läßt.“
versalia.de, Winfried Stanzick, 18.04.2018

„Ein Spannungsroman, der gekommt die Stimmung der Nachkriegszeit beschwört.“ FÜR SIE, Susanne Walsleben 12/18

(…) „ein spannendes und überzeugendes Porträt der Nachkriegszeit“
Bücher Magazin, 01.04.2018

„ein ebenso spannender wie bewegender Roman“
buch aktuell, 05.03.2018

“Ein sehr spannender Roman, den man tatsächlich gut mit dem „Trümmerkind“ von Mechtild Borrmann vergleichen kann.”
Monika Fuchs, Thalia Hamburg

“Ungeheuer spannend und ungemein bedrückend wird dieser Mordfall […] erzählt. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wird viel uner den berühmten Teppich gekehrt. Unbedingt lesen !!! Annegrit Fehringer, Thalia Buchhandlung Kassel

Weitere Infos zum Buch >>





——————————————————————————————————————-