MORD IM WEISSWURSTSTÜBERL

Eine Mordsgaudi: Marlies Müller und  Michaela Küpper

DRUCKFRISCH ZU TISCH

Es darf wieder geschlemmt, gespielt und ermittelt werden! Marlies Müller und ich haben uns bereits bestens auf die Thematik eingestimmt und zeigen hier schon einmal, wie wir uns die Sache vorstellen.
Wie immer hat meine Lieblingsfotografin Chris Zeilfelder die Szenerie bestens ins Bild gesetzt.

Darum geht’s diesmal:

Wer hat „die Patin“ Elfriede Butterweck auf dem Gewissen? Schlüpfen Sie in die Rollen von Hansi Hinterwimmer & Co. und ermitteln Sie gemeinsam mit bis zu 7 Gästen den Mörder. Sie dürfen kombinieren, stänkern und spionieren, was das Zeug hält! Und da für ausgebuffte Halunken ein gutes Essen in jeder Lebenslage dazugehört, verraten sie Ihnen sogar ihre liebsten Schmankerl-Rezepte:

Laden Sie Ihre Gäste zu einem gschmackigen Schmankerl-Buffet und mörderisch guter Unterhaltung
beim perfekten Krimi-Event!

„Wir haben in der letzten Zeit, in wechselnden Besetzungen diverse Spiele getestet und bei keinem haben wir so viel gelacht!“
buchverzueckt   Die komplette Rezension lesen Sie hier >

„Letztendlich war für alle etwas dabei. Der Hauptzweck war […] gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen, Spaß zu haben, zusammen bayrische Schmankerln zu verspeisen, die passenden Getränke dazu zu genießen und sich auf das nächste Spiel der Reihe zu freuen – so wie in unserem Fall. Allen, die ihren Freunden zu einem Spielabend einladen wollen, der garantiert gelingt, können das mit „Mord im Weißwurst-Stüberl“ machen. Es lohnt sich!
Stefan Cernohuby in: Janetts Meinung  Die komplette Rezension lesen Sie hier >

Illustrationen: Michaela Küpper

Weitere Mitwirkende:

Die „Patin“ Elfriede Butterweck
Tante Helga
Fisimatenten-Focke

und weitere Mitwirkende …

Vielleicht mögen Sie auch